Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: 0621 776-1111
Fax: 0621 776-271111
Serviceline Explosionsschutz
Telefon: 0621 776-2222
Telefax: 0621 776-272222
Home Blog Positioniersysteme Absolut-Positioniersysteme vs. Magnetband-Leitsysteme

Absolut-Positioniersysteme vs. Magnetband-Leitsysteme

erstellt am: 19.06.2019 | von: | Kategorie(n): Positioniersysteme

Produktionsstraße mit DataMatrix Codeband

Eine effiziente Intral­o­gis­tik erfordert, dass sich Fahrerlose Trans­port­sys­teme (FTS) schnell, präzise und sich­er durch Lager- oder Fab­rikhallen bewe­gen. Eine zuver­läs­sige Nav­i­ga­tion­stech­nolo­gie ist eine wesentliche Voraus­set­zung dafür, dass ein FTS (Fahrerlos­es Trans­port­sys­tem) und das von ihm trans­portierte Pro­dukt in einem Stück an ihren Bes­tim­mung­sort gelan­gen. Eine der beliebtesten Arten der FTS-Nav­i­ga­tion­stech­nik sind Bän­der, welche als Mag­net­band oder als Code­band (Data­Ma­trix-Code oder ein­far­biges Code­band) ver­füg­bar sind. Erfahren Sie in diesem Blog­beitrag wie sich unser Posi­tion Guid­ed Vision (PGV) und unser Mag­net­band-Leit­sys­teme unter­schei­den …

Installation

Die Flex­i­bil­ität des Ban­des bes­timmt, wie ein­fach oder schwierig die Instal­la­tion sein kann. In vie­len FTS-Anwen­dun­gen ver­läuft der Trans­port nicht auf ein­er ger­aden Strecke was den Ein­satz von Mag­net­bän­dern schwierig macht. Da Mag­net­bän­der nicht flex­i­bel sind, müssen sie in ver­schiede­nen Seg­menten ange­boten wer­den, die sich je nach App­lika­tion in Länge, Radius und Form unter­schei­den. Das nicht-mag­netis­che Band lässt sich hinge­gen leicht um Kur­ven instal­lieren und kann an beste­hen­den nicht-mag­netis­chen Band­streck­en ange­fügt wer­den.

Lesekopfgröße

Ein Lesekopf für Mag­net­bän­der kann eine Länge von 200 mm bis 600 mm haben. Bei ein­er Länge von weniger als 100 mm hat der PGV-Lesekopf eine gerin­gere Stell­fläche.

Vorteil: Es kann auf dem kle­in­sten FTS instal­liert wer­den.

Ausgabe von Informationen/Daten

Das PGV-Sys­tem bietet dem Anwen­der eine Vielzahl von Aus­gabe­dat­en. Data­Ma­trix-Codes umfassen eine große Menge an dig­i­tal­en Infor­ma­tio­nen in einem kleinen Quadrat von 15 x 15 mm. Der PGV gewährt dem Benutzer Zugriff auf X-Posi­tion, Y-Tol­er­anz, Winkel und Geschwindigkeit. Das Farb­band liefert den genauen Winkel und Y-Posi­tion. Mag­net­ban­dleser geben entwed­er die X- oder ver­set­zte Posi­tion von der Bezugslin­ie an.

Reichweite

Mag­net­band­führungssen­soren haben in der Regel eine begren­zte Reich­weite. Wenn Kun­den eine größere Reich­weite benöti­gen, müssen dop­pelte Seg­mente hinzuge­fügt wer­den und ein Zäh­ler in der SPS (Spe­icher­pro­gram­mier­bare-Steuerung) ver­wen­det wer­den. Durch die Ver­längerung hat der PGV hat eine Reich­weite von bis zu 10 km.

Leseabstand

Ein nor­maler Leseab­stand für einen AGV-Mag­net­band­sen­sor beträgt bis zu 20 mm. Ein nicht-mag­netis­ch­er Band­sen­sor, wie der PGV von Pepperl+Fuchs, kann bis zu 150 mm ausle­sen. Hier­bei kann der PGV ein rotes, blaues, grünes oder gelbes Farb­band mit ein­er Bre­ite von bis zu 40 mm erfassen. Die Les­barkeit der Spur wird durch die Hin­ter­grund­farbe oder stark reflek­tieren­den Ober­fläche nicht beein­trächtigt, da der PGV ist so eingestellt, dass er sich direkt auf die „Region of Inter­est” konzen­tri­ert, ohne auf äußere Ein­flüsse wie helle oder glänzende Böden im Hin­ter­grund zu acht­en.

safePGV mit DataMatrix Codeband

Messgenauigkeit

Das PGV-Führungssys­tem hat eine Mess­ge­nauigkeit von bis zu 0,2 mm. Mag­net­ban­dleser haben stan­dard­mäßig eine Mess­ge­nauigkeit von 1 mm – nur wenige kön­nen klein­er als >0,1 mm sein. Eine tief­ere Ein­stel­lung für die Posi­tion­ierung eines FTS ist in der Regel nicht sin­nvoll.

Geschwindigkeit

Die meis­ten Mag­net­ban­dleser haben nur eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 7 m/s, wohinge­gen der PGV bis zu 8 m/s erre­ichen kann. Dadurch kön­nen AGVs (Auto­mat­ed Guid­ed Vehi­cle) in Lagern mit bis zu 27 km/h sich­er fahren.

Haltbarkeit

Mag­net­bän­der sind äußerst lan­glebig und es bedarf schw­er­er Schä­den, um die Fähigkeit des Mag­net­band-Lesers zu beein­trächti­gen. Den­noch gibt es die Möglichkeit, Data Matrix-Code­band in Fab­rikumge­bun­gen zusät­zlich zu schützen. Hier­bei kön­nen klare Lam­i­natab­deck­un­gen, stra­pazier­fähiges Epox­id­harz und sog­ar Met­all­bän­dern mit geringer Remis­sion ver­wen­det wer­den.

Vorteil: Data­Ma­trix-Codes und das PGV-Sys­tem ver­fü­gen über einen inte­gri­erten Algo­rith­mus, der es dem PGV ermöglicht, die Abso­lut-Posi­tion­ierung trotz beschädigter, unles­bar­er Codes auszugeben.

Mehr Informationen: