Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: 0621 776-1111
Fax: 0621 776-271111
Serviceline Explosionsschutz
Telefon: 0621 776-2222
Telefax: 0621 776-272222

Pepperl+Fuchs-Blog

In vier Schritten zur digitalisierten Anlage

erstellt am: 27.02.2020 | von: | Kategorie(n): Industrial Ethernet, Industrie 4.0, Industrielle Kommunikation, IO-Link, IoT, OPC UA, RFID

Infrastruktur für IoT-Applikationen mit Cloud-basierter Anbindung

Die Digitalisierung bringt viele Vorteile mit sich, wirft bei den meisten Anwendern aber auch einige Fragen auf: Welches Übertragungsprotokoll ist für meine Anwendung am besten geeignet? Wie finde ich die passenden Produkte? Und wie kann ich diese in meine bestehende Anlage integrieren? Wir zeigen Ihnen geeignete Technologien, mit denen Sie Ihre Anlage auf Industrie-4.0-Niveau bringen können.

(mehr …)

3 Faktoren, die bei der Doppelbogenerkennung zu berücksichtigen sind

erstellt am: 12.02.2020 | von: | Kategorie(n): Ultraschallsensoren

Ultraschallsensoren zur Doppelbogenerkennung überwachen die Materialschichten während der Materialzuführung an der Maschine. Die Ultraschalltechnologie detektiert dabei zuverlässig, unabhängig von Form, Farbe und Material, dass nur ein Materialbogen in die Maschine eingezogen wird und verhindert so Produktionsfehler.

Während für über 90 % aller zu überwachenden Materialien die Standardeinstellungen der Pepperl+Fuchs Doppelbogen-Sensoren geeignet sind, ist es dennoch wichtig, die folgenden drei Faktoren zu berücksichtigen: Umgebungsbedingungen, Materialeigenschaften und Ausrichtgenauigkeit.

(mehr …)

Härtetests für Steckverbindungen von Pepperl+Fuchs

erstellt am: 16.12.2019 | von: | Kategorie(n): Connectivity

Das Mobile-Equipment-Connectivity-Portfolio von Pepperl+Fuchs wurde für die härtesten Umgebungsbedingungen auf der ganzen Welt konzipiert. In vielen Anwendungen spielen extreme Temperaturen, starke Verunreinigungen, aggressive Stoffe oder mechanische Belastungen eine große Rolle. Entsprechend robust und widerstandfähig müssen Steckverbindungen sein und werden über die geforderten Normen hinaus auf ihre Beständigkeit getestet. Aber wie kann Pepperl+Fuchs die versprochene Qualität seiner Produkte einhalten? In diesem Blogbeitrag erklären wir, welche Tests unser Mobile Equipment Connectivity Produkt in unserem hauseigenen Prüflabor durchlaufen muss, um den hohen Qualitätsansprüchen zu genügen …

(mehr …)

Vier Szenarien für den Einsatz von IO-Link-Master mit OPC-UA-Schnittstelle

erstellt am: 10.12.2019 | von: | Kategorie(n): Industrielle Kommunikation, OPC UA

IO-Link-Master der Serien ICE2/ICE3 mit OPC-UA-Schnittstelle

Die Herausforderung von Industrie 4.0 und dem Industrial Internet of Things (IIoT) liegt in der Vernetzung verschiedener Systeme unterschiedlichster Hersteller – die allesamt über unterschiedliche Schnittstellen, Profile und Kommunikationsmechanismen verfügen. Genau hier setzt OPC UA an und schafft eine einheitliche Basis für den durchgängigen Informationsaustausch vom Feld bis in die Cloud.

OPC UA, kurz für Open Platform Communication Unified Architecture, ermöglicht eine plattformunabhängige, interoperable und herstellerübergreifende Zusammenarbeit von Maschinen in der Produktion sowie die Kommunikation von Maschinen zu Systemen – und das sowohl im geschlossenen Netzwerk als auch via Internet. Da die Architektur auch Datenmodelle und Interaktionskonzepte umfasst, ist OPC UA weit mehr als nur ein reines Kommunikationsprotokoll. Auch die Skalierbarkeit ist ein großer Vorteil des Standards: Je nach Anforderungsprofil und Umfang der Anwendung kann der Fokus beispielsweise auf der Performance liegen oder der Sicherheit – beispielsweise der Autorisierung, Verschlüsselung, Zertifizierung oder Authentifizierung.

Welche konkreten Anwendungsfälle sich mit dem offenen Datenaustauschstandard realisieren lassen, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag …

(mehr …)

Sicheres Einschalten durch Leitungsfehlertransparenz

erstellt am: 18.11.2019 | von: | Kategorie(n): Explosionsschutz, Trennbarrieren

LFT erkennt Kabelbrüche auf der Feldseite und leitet sie an die Steurung

Hochautomatisierte Anlagen in sensiblen Bereichen der Prozessindustrie müssen ein sicheres Einschalten von Pumpen, Ventilen oder aktiven Kühlungen zu jeder Zeit gewährleisten. Damit bei einem Störfall alle installierten Sicherheitsfunktionen vollständig funktionieren, bedarf es einer Überwachung aller Signalkreise auf mögliche Leitungsfehler auf der Feldseite. In diesem Blogbeitrag erklären wir, welche Vorteile Anlagenbetreiber mit der Leitungsfehlertransparenz (LFT) von Pepperl+Fuchs haben …

(mehr …)

Drei Ultraschallsensoren für zuverlässige Füllstandsmessung

erstellt am: 31.10.2019 | von: | Kategorie(n): Ultraschallsensoren

Ultraschallsensoren zur Füllstandsüberwachung

Um Anlagenschäden und Ausfallzeiten zu vermeiden, erfordern Lagertanks und Silos in vielen verschiedenen Branchen Überlaufsicherung und kontinuierliche Füllstandsmessung. Dies bedeutet gleichzeitig, dass, ein breites Spektrum an Materialien wie Chemikalien, Schlamm und Kies erfasst werden muss, um optimale Prozessabläufe zu gewährleisten. Ultraschallsensoren von Pepperl+Fuchs stellen hierfür eine ausgezeichnete Lösung dar, da sie sowohl Flüssigkeiten als auch Feststoffe unabhängig von Ihrem Lagerort gleichermaßen zuverlässig detektieren. Speziell die Ultraschallsensoren der Serien 18GMA, 30GM70 und F260 sind auf diesen Zweck ausgerichtet.

(mehr …)

Was ist Industrie 4.0?

erstellt am: 16.10.2019 | von: | Kategorie(n): Allgemein, Industrie 4.0

Bild einer Produktionsstraße in der Automobilproduktion

Unter Industrie 4.0 wird allgemein die umfassende Digitalisierung der industriellen Produktion bis Losgröße 1 verstanden. Dabei sollen der gesamte Produktionsablauf mit Menschen, Maschinen, Produkten, Fabrikanlagen sowie Logistikverfahren miteinander verbunden und Produktionsgeschwindigkeiten deutlich erhöht werden. In diesem Blogbeitrag geben wir einen kurzen Überblick über die Entwicklung der industriellen Revolution und was Pepperl+Fuchs unter Industrie 4.0 versteht … 

(mehr …)

Fünf Kabelantworten auf fünf Branchenfragen

erstellt am: 17.09.2019 | von: | Kategorie(n): Connectivity

Connectivity

In allen Industriebereichen sind sie zu finden und unerlässlich für einen reibungslosen Ablauf, denn egal wie modern ein Sensor ist, ohne qualitativ hochwertige Verbindungstechnik ist sein Nutzen begrenzt. Dabei spielt es keine Rolle, ob er im Maschinenbau, in der Schweißtechnik, Lager- und Fördertechnik, in Mobilapplikationen oder der Prozessindustrie eingesetzt wird. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen fünf Einsatzbereiche von Verbindungstechnik in der Industrie und welche Kabel zu verwenden sind …

(mehr …)

So richten Sie die Sensorfläche des induktiven Näherungsschalters Varikont aus

erstellt am: 03.09.2019 | von: | Kategorie(n): Induktive Näherungsschalter

Induktiver Näherungsschalter Varikont

         NBB20-L2-A2

Induktiver Näherungsschalter Varikont

             NBB20-U2-E2

 

 

 

 

 

 

 

 

Der mechanische Grenzwertschalter ist ein wichtiger Bestandteil in der industriellen Automation und erkennt Objektanwesenheit/-position, indem er ein Zielobjekt unmittelbar berührt. Jedoch kann diese Berührung zu Verschleiß an den mechanischen Teilen des Grenzwertschalters und zu Zuverlässigkeitsproblemen bei der Objekterkennung führen.

Der induktive Näherungsschalter Varikont von Pepperl+Fuchs ist für den Einsatz in Fertigungs- und Förderstrecken in den verschiedensten Branchen konzipiert, da er Objekte berührungslos erfasst. Kunden bevorzugen diesen Näherungsschalter aufgrund seiner Robustheit, Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit. Die Sensoren sind in verschiedenen Ausführungen verfügbar, darunter die oben aufgeführten Bauformen.

(mehr …)

Die Zukunft der autonomen Gebäudereinigung

FX250 von Discovery Robotics

Die Unternehmensmission von Discovery Robotics lautet, „die menschliche Produktivität, Sicherheit und Lebensqualität zu steigern, indem Roboterlösungen entwickelt werden, die für [ihre] Kunden einen Mehrwert schaffen“. Um diese Mission im Facility Management zu erfüllen, entwickelte der Roboterhersteller aus Pittsburgh, PA den FX250, einen autonomen Roboter für die Bodenreinigung.

Nach Angaben des National Safety Council sind Verletzungen und Stürze ein weit verbreitetes Gesundheitsrisiko für Facility Manager. Discovery Robotics baute den FX250, um diese Vorfälle zu verhindern. Um dieses Ziel zu erreichen, benötigte Discovery Robotics einen innovativen Hersteller von industriellen Sensoren für die FTF-Navigation.

(mehr …)
Nächste Seite »
Twitter-Feed