Serviceline
Serviceline Industrielle Sensoren
Tel.: 0621 776-1111
Fax: 0621 776-271111
Serviceline Explosionsschutz
Telefon: 0621 776-2222
Telefax: 0621 776-272222

Pepperl+Fuchs-Blog

Kategorie: Materialwirtschaft

Intelligente M8-Stecker: Drei GrĂĽnde fĂĽr einen zweiten Blick

erstellt am: 20.04.2018 | von: | Kategorie(n): Connectivity, Lager- und Fördertechnik, Materialwirtschaft

Zuverlässige elektrische Verbindungen möglichst schnell herzustellen, ist das Ziel bei der Verkabelung von Sensoren. Insbesondere in der Lager- und Fördertechnik sowie im Material Handling kommt dabei auch der Faktor Flexibilität verstärkt zum Tragen. Pepperl+Fuchs zeigt anhand des Beispiels neuer M8-Steckverbinder, wie hier Standardkomponenten durch intelligente Anpassungen und ein integriertes Produktportfolio zu echten Effizienztreibern werden.

1. Rast- und Schraubverriegelung kombiniert

Die speziellen M8-Stecker bedienen sich der international gängigen Rastverriegelung, mit der elektrische Verbindungen zĂĽgig eingerichtet werden. Ohne zeitaufwändiges Schrauben können komplette Anlagen dank der standardisierten Schnellanschlusstechnik nach Bedarf auf- und abgebaut werden. Zusätzlich sind die Stecker durch ein gleichzeitig integriertes Schraubgewinde aber auch fĂĽr besonders robuste Verbindungen mit herkömmlicher Schraubverriegelung einsetzbar. Nutzen Sie in Ihrer Anlage beide Verbindungsarten, profitieren Sie also von einer reduzierten Variantenvielfalt und vereinfachten Lagerhaltung. (mehr …)

Zehn Applikationsbeispiele fĂĽr RFID in der industriellen Automation

erstellt am: 30.03.2016 | von: | Kategorie(n): Materialwirtschaft, RFID

Auch in der Automobilfertigung leistet RFID wertvolle Dienste.

RFID zählt zu den vielseitigsten Technologien in der industriellen Automation. An welche Branche Sie auch denken mögen – mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dort RFID eingesetzt. Wir haben zehn Applikationen zusammengestellt, die Ihnen Ideen für mögliche Anwendungen geben und die Vorteile von RFID aufzeigen.

(mehr …)

Produktivität in der Materialwirtschaft steigern mit Barcodescannern

erstellt am: 29.01.2016 | von: | Kategorie(n): Allgemein, Barcodescanner, Materialwirtschaft

Laser-Barcodescanner werden seit Jahrzehnten in der Materialwirtschaft genutzt. Sie sind ein integraler Bestandteil des Transports von Boxen, Kisten und Tablaren über Förderbänder. Zum Beispiel kommen sie während der Produktion von Flüssigseife, Lotionen und Shampoos zum Einsatz. Sie werden an zwei Stellen des Prozesses verwendet: Am Beginn der Fertigungslinie erfassen sie die mit Flaschen bestückten Paletten und am Ende der Fertigungslinie registrieren Sie die mit Barcodes bestückten Flaschen. Dafür müssen die Barcodeleser mit einer hohen Taktzeit von mehr als 200 Flaschen pro Minute arbeiten.

1. Standard-Linienscanner

Verschiedene Typen von Laser-Barcodescannern sind geläufig. Der erste ist ein Standard-Linienscanner, der mit einer einzigen Laserlinie Produkte erfasst. Wenn der Barcode senkrecht zur Laserlinie verläuft, ist solch ein Gerät die ideale Lösung.

laser-barcode-scanners-1

(mehr …)

|